Jugendmedienfestival Digitale Welten

Art: Veranstaltung
Datum: Mo 18.10.2021 - Do 21.10.2021
Alter: 12 - 15 Jahre
Eintritt / Preis: 15€
Treffpunkt: Verschiedene Treffpunkte Die Treffpunkte der Workshops finden Sie in den Workshopbeschreibungen
Barrierefreiheit: Eingeschränkt

Digitale Welten 2021 Influence – mitmachen, mitreden, mitbestimmen

Das Jugendmedienkunstfestival Digitale Welten geht in die vierte Runde! Unter dem Motto Influence – mitmachen, mitreden, mitbestimmen arbeiten Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren mit Künstler:innen zusammen.

Vom 18. – 21.10.2021 finden 5 künstlerische Programmier- und Tinkerworkshops an unterschiedlichen Orten in und um Frankfurt statt. Du hast die Wahl zwischen mehreren Workshops zu unterschiedlichen Themen – alle mit Technik, alle kreativ und alle mit der gleichen Frage im Kopf: Wie können wir die digitale Welt kreativ und kritisch mitgestalten? Es geht ums Experimentieren, Gestalten und Nachdenken über unsere digitale Gesellschaft!

Das Digitale Welten Festival mündet in einer gemeinsamen Ausstellung, welche vom 23. – 31.10.2021 im „Ton Art Space“ in Frankfurt besucht werden kann.

Für die Teilnahme sind keine Vorkenntnisse notwendig. Das Projekt ist spannend für alle, die schon programmieren oder einfach nur neugierig sind.

Für alle von 12–15 Jahren. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt.

Mehr Infos findest du unter:
www.digitale-welten.org

  • Workshop 1) Generative Kunst – Eigene Kampagnen und Designs am Computer entwerfen
  • Workshop 2) Anger is a gift – Mit Wut und KI zur Selbstermächtigung
  • Workshop 3) Plapparlament – Gestalte virtuelle Zukunftsräume in 3D
  • Workshop 4) Protest ist laut – Instrumente und Klangmaschinen selber bauen
  • Workshop 5) YouTube – Influence yourself! (Ausgebucht!)

Workshopbeschreibungen:

Generative Kunst - Eigene Kampagnen und Designs am Computer entwerfen
Ein Workshop von Sabine Wieluch aka bleeptrack
Ort: Jugendhaus Riedberg
Zeit: 19.–21.10.2021 / 10:00 – 16:00 Uhr

Du magst Kunst & Design aber manchmal fällt es dir schwer dich für eine Farbe zu entscheiden? Oder alles mit der Hand zu malen dauert viel zu lange? Dann ist generative Kunst genau das richtige für dich! Mit Sabine entwirfst Du bunte Designs und coole Kampagnen - in Zusammenarbeit mit dem Computer. Dabei lernst Du einen Generator zu programmieren, der gleich mehrere Bilder in kurzer Zeit erzeugt. Die Kuration liegt bei dir! Gemeinsam verändert ihr Variablen, wie Farbräume, Größen oder Formen, und entwickelt Material für Aktivismus, Communities und die eigene Darstellung.

_________________________________________________________________________

Anger is a gift - Mit Wut und KI zur Selbstermächtigung
Ein Workshop von Gloria Schulz & Katrin Hentschel
Ort: Mousonturm
Zeit: 19.–21.10.2021 / 10:00 – 16:00 Uhr

Du hast dich schon immer gefragt, was eigentlich “KI” bedeutet und wie das Ganze funktioniert? In diesem Workshop lernst Du die Grundlagen und Hintergründe einer künstlichen Intelligenz kennen und am Ende programmierst du gemeinsam mit den anderen Teilnehmer*innen sogar deine eigene! Das ist nämlich mit den richtigen  Werkzeugen gar nicht so schwierig. Du brauchst keine Erfahrungen oder Vorwissen. Gemeinsam mit den Workshopleiterinnen Gloria und Katrin geht es dabei um das Thema WUT: Wann warst du das letzte Mal wütend und warum? Gibt es wütende Computer? Und was bedeuten eigentlich Emotionen für einen Chatbot? Das alles werdet ihr hands-on ausprobieren. Dieser Workshop ist nur für Teilnehmende, die sich als Mädchen oder junge Frau fühlen.

_________________________________________________________________________

Plapparlament – Gestalte virtuelle Zukunftsräume in 3D
Ein Workshop von Anna-Luise Lorenz
Ort: Infocafé Neu-Isenburg
Zeit: 18.–21.10.2021 / 10:00 – 16:00 Uhr

Parlamente sind Orte in denen wichtige Entscheidungen für die Zukunft getroffen werden. Doch während 2019 noch die lauten Stimmen von Fridays for Future gehört und aufgegriffen wurden, ging es während der Corona Pandemie kaum noch um die Meinung von Jugendlichen. Mit Anna und den anderen Teilnehmer*innen nutzt du Virtual Reality, um Räume zu entwickeln, in denen diskutiert und regiert werden kann. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Sollte alles weniger steif und dafür etwas kuscheliger gestaltet werden? Kein Problem, hol’ doch ein paar Couches und Sitzsäcke in Dein Parlament. Oder diskutiert es sich sowieso am Strand oder im Weltall am besten? Mit Kamera und Computer werden virtuelle Parlamente imaginiert. Die entstehenden Orten kannst du anschließend mit selbst ausgesuchten Avataren begehen. So entstehen kollaborative Zukunftsmaschinen mit ihren ganz eigenen, geheimnisumwitterten Gesetzmäßigkeiten. Und vor allem Orte, an denen Deine Stimme zählt.

_________________________________________________________________________

Protest ist laut - Instrumente und Klangmaschinen selber bauen
Ein Workshop von Tina Tonagel
Ort: JUKUZ Höchst
Zeit: 19.–21.10.2021 / 10:00 – 16:00 Uhr

Erfinde und baue dein eigenes Instrument als Teil einer großen Klangmaschine. Mit Tina lernst du Grundlagen verschiedener Klänge und Rhythmen in Kombination mit Elektronik. Gemeinsam probiert ihr verschiedene Materialien aus und lernt, wie man kleine Motorsteuerungen lötet, um Musik zu machen. Ob Konservendosenschlagzeug, Glockenkarussell oder automatisch gezupftes Saiteninstrument - am Ende werden alle Instrumente in einer großen Klang-Maschine präsentiert. Deinen eigenen Apparat kannst du am Ende des Workshops mit nach Hause nehmen.

_________________________________________________________________________

YouTube – Influence yourself! (ausgebucht!)
Workshop Medien-Studio-Bornheim
Ort: Medien-Studio-Bornheim
Zeit: 19.–21.10.2021 / 11:00 – 17:00 Uhr

In diesem 3-tägigen Workshop in Kooperation mit der "Gut Geht's"-Stiftung werden Euch die Hintergründe von YouTube nähergebracht und die Geheimnisse von Influencer*innen gelüftet. Gemeinsam überlegen wir uns, wieso manche Videos und Kanäle erfolgreicher sind als andere und wie man das selbst nutzen kann. Dabei werdet Ihr wie immer selbst kreativ und erstellt eigene Videos, Storys und Vlogs. Mit ein paar kleinen Tricks könnt Ihr dann eure Geschichten noch eindrucksvoller präsentieren, als sie es ohnehin schon sind.